berühr mich! 32. Festival für Tanz, Theater und Performance 22.-26. Juni 2022 // Call for Artist

Aktuelles

berühr mich!

32. Festival für Tanz, Theater und Performance
22.-26. Juni 2022 Erlangen, Deutschland

CALL FOR ARTIST

Liebe Theaterschaffende,

Das ARENA-Festival existiert seit 1989 als internationales Tanz-, Theater- und Performance-Festival in der Universitätsstadt Erlangen. Das studentisch organisierte Festival versteht sich als Plattform für junge, zeitgenössische, interdisziplinäre und experimentelle Produktionen. 2022 wird unter dem Motto »berühr mich!« das 32. Festival vom 22.-26. Juni stattfinden. Künstler:innengruppen aus der ganzen Welt sind eingeladen, sich mit dem Thema individuell kreativ auseinanderzusetzen.

Auch dieses Jahr freuen wir uns wieder über vielfältige Bewerbungen aus den Bereichen Theater, Tanz und Performance. Diese können per E-Mail oder durch Ausfüllen des Bewerbungsformulars bis zum 12. Januar 2022 bei uns eingereicht werden.

Da das ARENA-Festival von einer studentischen Initiative der FAU Erlangen-Nürnberg organisiert wird, können zwar Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten übernommen werden, eine Gage ist allerdings nicht möglich.

Wir möchten Sie herzlich bitten, die beiliegende Ausschreibung zu veröffentlichen, um jungen Kunstschaffenden die Möglichkeit zu bieten, sich bei uns zu bewerben. Bei Interesse oder offenen Fragen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Mottotext 2022

Eine sanfte Berührung, ein Handschlag, eine Umarmung. Ding anfassen, ertasten und erforschen. Eine Atmosphäre, ein Lied oder ein Geruch – Berührungen, ob emotional oder physisch, haben eine unmittelbare Wirkung auf uns. Nach einem Jahr des Experimentierens in digitalen Räumen fordern und testen wir mit dem ARENA-Festival 2022 Grenzfälle von Interaktionen und Berührungen. Unter dem Motto »berühr mich!« werden neu geschaffene wie auch bereits etablierte Bühnen im Stadtgebiet Erlangen bespielt. Regionale und internationale Theater- und Performancegruppen werden eingeladen, die Zuschauenden zu berühren, zu aktivieren und mit Emotion und Affekt, Nähe und Abstand zu spielen. Wir wollen berühren und bewegen, berührt und bewegt werden. Wir wollen hinterfragen, was uns spüren lässt und was uns berührt, wenn körperliche Berührung nicht möglich ist. Welche Konsequenzen haben emotionale und physische Distanzen? Wie können diese überwunden oder gar produktiv gemacht werden? Wie können wir Berührung, Interaktion und ästhetische Erfahrung kreieren und handhabbar machen? Lasst uns kollektive Handlungsräume schaffen, in welchen wir Berührungen möglich machen. Lasst euch berühren und berührt andere.

Jetzt bewerben!